Tours · 28. Juni 2024
Die nächste gemeinsame Reise mit @jeepy_the_wrangler ging in die Belgischen Ardennen unter dem Thema des letzten offensiven Vorstoß der deutschen Armee: die Ardennenoffensive. Nach einiger Recherche und Vorbereitungen, folgten wir relativ exakt den Spuren der Kampfgruppe Peiper und des Unternehmen Greifs unter Otto Skorzeny und besuchten anschließend den amerikanischen Raum um Bastogne. Zum Abschluss schauten wir uns mit dem Schumannseck und Ettelbruck luxemburgische Schauplätze im zweiten...
Living History · 24. Juni 2024
🇩🇪 In Nettersheim wurde 2009 eine römische Siedlung entdeckt: Marcomagus. Sie bestand aus Wohnhäusern, Heiligtum, gewerblichen und öffentlichen Bauten sowie einer Befestigungsanlage und erstreckte sich entlang der römischen Agrippastraße. Der Archäologische Landschaftspark feierte nun am Wochenende 10-jähriges Bestehen. Gemeinsam mit der Gruppe "Comitatensis Truncensimani" schlugen wir unser spätantikes Lager inmitten der wiederaufgebauten Mauern des ehemaligen Kleinkastells....

Living History · 25. Mai 2024
🇩🇪 Als Ruprecht von der Pfalz - der Kölner Erzbischof - im Streit um die Erhebung einer Kopf- und Herdsteuer das an das Domkapitel verpfändete Zons einnehmen ließ, brach der bereits schwelende Konflikt 1473 offen aus: die Kölner Stiftsfehde. Eins führte zum Anderen, Neuss wurde belagert, Karl der Kühnen von Burgund und schließlich des Heiligen Römischen Reiches mischten sich mit ein, so dass die Angelegenheit zeitweise eine europäische Dimension annahm. In diesen Zeiten fand er...
Living History · 27. April 2024
🇩🇪 Von der Spätantike ins (im Vergleich fast schon moderne) 17. Jahrhundert. Am Geburtsort von Wilhelm von Oranien fand dieses Wochenende zum ersten mal „Mit Piken und Musketen“ statt. An diesem Wochendende konnte man das Lagerleben sowie den Militärdrill des 17. Jahrhunderts miterleben. Es war auch schön unsere Freunde von der Zonser Garnison überraschenderweise so schnell wiederzusehen.

Living History · 22. April 2024
🇩🇪 Im Zuge des Geburtstags von Rom durften wir in spätantiker Gewandung an einer Messe der Domenikaner in der Basilika Santa Sabina teilnehmen. Die Kirche stammt aus dem 5. Jahrhundert und wurde vermutlich der heiligen Sabina gewidmet. Nach einem Text kam Seraphia, eine aus Antiochien stammende Christin, im 2. Jahrhundert nach Rom und lebte im Haus einer vornehmen Römerin mit Namen Sabina auf dem Aventin, bis beide unter Kaiser Hadrian als Märtyrerinnen hingerichtet wurden.
Living History · 21. April 2024
🇩🇪 Wir waren gemeinsam mit Freunden in Rom und haben an den Feierlichkeiten für den 2777. Geburtstag der Stadt teilgenommen. Wir hatten unser Lager der Spätantike (3./4. Jhd.) mitten im Circus Maximus, nahmen an der großen Pompa (der Parade) teil und besuchten verschiedene Sehenwürdigkeiten der Stadt. Unter anderem die Kirche "Basilica Santa Sabina", mehr dazu in diesem Blogartikel. Denn der Legende nach hat Romulus am 21. April 753 v. Chr. die Stadt gegründet.

Living History · 14. April 2024
🇩🇪 Gestern hat es uns nach langer Zeit wieder in die alte Heimat gezogen. Das Clemens Sels Museum hat seine Ausstellung über die Belagerung von Neuss 1474 feierlich eröffnet. Eine perfekte Gelegenheit unsere Freunde von der Zonser Garnison wieder zu treffen. 1474 wurde Neuss von den Burgundern mit 14.000 Rittern und Soldaten aus Frankreich, England, Italien und den Niederlanden belagert. Eine der größten Belagerungen des Mittelalters. Zum ersten mal wurde die für die damalige Zeit...
Living History · 11. April 2024
🇩🇪 Gestern waren wir von unserem Freund Dr. Boris Burnadt zur Ausstellungseröffnung „Römer vs. Bataver“ im Museum Burg Linn eingeladen. Der Bataveraufstand fand 69. n Chr. in Gelduba, dem heutigen Krefeld statt. Ein römisches Heer von 12.000 Mann wurde von aufständischen batavischen Hilfstruppen überfallen und beinahe ausgelöscht. Römer gegen Römer. Gelduba ist eines der drei belegten römischen Schlachtfelder deutschlandweit. Der Abend wurde musikalisch von Tommes Rute und...

Tours · 05. April 2024
🇩🇪 Wir waren letztens wieder am Schlachtfeld von Waterloo. Diese letzte Schlacht war Napoleons größte Niederlage. Mit ihr endete das französische Kaiserreich und Napoleon Bonaparte musste ins Exil. Dieses mal lag unser Fokus auf dem Gutshof Hougoumont. Napoleon plante hier ein Täuschungsmanöver um die alliierten Truppen von seinem Hauptangriff abzulenken. Dieser Plan ging jedoch nach hinten los, denn die 3000 Soldaten hielten den Hof gegen 10.000 Franzosen, welche somit selbst...
Tours · 03. April 2024
🇩🇪 Am 19. August 1944 versuchten mehrere deutsche Panzer verschiedner Einheiten den "Kessel von Falaise" - eine Zangenbewegung der Alliierten - zu entkommen. Da ihnen der Sprit ausging musste die Besatzung dieses Tigers ihr Fahrzeug zurücklassen um weiter zu fliehen. Als die Alliierten anschließend Vimoutiers befreiten, war ihnen der Panzer im Weg und er wurde kurzerhand von einem Bulldozer in die Böschung geschoben, wo er 30 Jahre lang liegen blieb. 1975 konnte er vor einem...

Mehr anzeigen