· 

Nettersheim - Late roman fort

Nettersheim đŸ‡©đŸ‡Ș // 06-2024

đŸ‡©đŸ‡Ș In Nettersheim wurde 2009 eine römische Siedlung entdeckt: Marcomagus. Sie bestand aus WohnhĂ€usern, Heiligtum, gewerblichen und öffentlichen Bauten sowie einer Befestigungsanlage und erstreckte sich entlang der römischen Agrippastraße.

 

Der ArchÀologische Landschaftspark feierte nun am Wochenende 10-jÀhriges Bestehen.

 

Gemeinsam mit der Gruppe "Comitatensis Truncensimani" schlugen wir unser spÀtantikes Lager inmitten der wiederaufgebauten Mauern des ehemaligen Kleinkastells.

 

Dieses Kleinkastell stammt aus der Regierungszeit Kaisers Konstantin (306–337). Damals wurden nach einer unruhigen Zeit viele Straßen, BrĂŒcken und öffentliche GebĂ€ude erneuert, und der verkehrstechnisch wichtige Punkt am UrftĂŒbergang bei Macromagus sollte mit dem Kleinkastell gesichert werden. Die römische Straße fĂŒhrte durch das Kastell, so dass die Besatzung den Personen- und Warenverkehr leicht kontrollieren konnte. Die ungewöhnliche Form (kein Rechteck) begrĂŒndet sich durch die Lage zwischen den beiden WasserlĂ€ufen. 

🇬🇧 A Roman settlement was discovered in Nettersheim in 2009: Marcomagus. It consisted of residential buildings, a sanctuary, commercial and public buildings as well as a fortification and stretched along the Roman Agrippa Road.

 

The archaeological landscape park celebrated its 10th anniversary at the weekend.

 

Together with the "Comitatensis Truncensimani" group, we set up our late antique camp amidst the reconstructed walls of the former small fort.

 

This small fort dates back to the reign of Emperor Constantine (306-337). At that time, after a turbulent period, many roads, bridges and public buildings were renewed and the small fort was intended to secure the important traffic point at the Urft crossing near Macromagus. The Roman road ran through the fort so that the garrison could easily control the movement of people and goods. The unusual shape (not a rectangle) is due to the location between the two watercourses. 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0