· 

Limesmarsch 2023 - Week 3

DeutschlandÂ đŸ‡©đŸ‡Ș // 2023

đŸ‡©đŸ‡Ș Wir begleiteten im August 2023 römische Reenactor 733 km lang auf dem Limesmarsch von Bayern bis Rheinland-Pfalz und unterstĂŒtzen das Projekt in der Vorbereitung.

🇬🇧 In August 2023, we accompanied Roman re-enactors for 733 km on the Limes March from Bavaria to Rhineland-Palatinate and supported the project in its preparation.


20.08. - Großkrotzenburg

21.08. - Limeshain

Â đŸ‡©đŸ‡Ș MĂŒcken und Sonne waren diesmal statt Regen die Herausforderer des Tages. Der Jeep und ich konnten die Jungs kaum so oft abfangen um sie mit Wasser und Obst zu versorgen wie sie es wieder ausgeschwitzt haben. WĂ€hrend der 25km gab es zunĂ€chst am Kastellbad in RĂŒckingen, wie spĂ€ter in Markgöbel bei unserm Freund Zigor einen herzlichen Empfang der Anwohner mit StĂ€rkungen. Und an unserem Endpunkt in Limeshain gab es dann das bisher grĂ¶ĂŸte Willkommen durch Politik, Anwohner, Kindern mit gebastelter römischer AusrĂŒstung, und befreundeten Reenactern der Vindeliker, Stine und unser Germane, Volker.

 

Unser Ziel fĂŒr den heutigen Marschtag: der Nachbau eines Limes-Wachturms, der nach heutigem Wissenstand eine der authentischsten Rekonstruktionen eines Limesturms darstellt.

 

Der Bau des Turms wurde von fachkundigen Wissenschaftlern begleitet und mit typisch römischen Baustoffen in experimenteller ArchĂ€ologie errichtet. Hierzu wurden fĂŒr grĂ¶ĂŸtmögliche AuthentizitĂ€t lokale Basaltsteine und einheimisches Holz verwendet, alle Maße in römischen Fuß berechnet und sogar die NĂ€gel wurden extra geschmiedet. Auf einer GrundflĂ€che von 5,9 x 5,9 Metern steht nun ein Turm mit 12 Metern Höhe, typisch römischem Kalkmörtelputz mit rotem Fugenstrich und Schindeldach. Nach einer Bauzeit von 3 Jahren wurde er 2013 eingeweiht.

🇬🇧 Mosquitoes and sun instead of rain were the challengers of the day this time. The jeep and I were barely able to intercept the boys as often as they sweated it out to provide them with water and fruit. During the 25km, we were warmly welcomed by the local residents at the Kastellbad in RĂŒckingen and later in Markgöbel by our friend Zigor with refreshments. And at our final destination in Limeshain, we were given the biggest welcome yet by politicians, local residents, children with handmade Roman equipment and our friends from the Vindeliker reenactors, Stine and our Teuton, Volker.

 

Our goal for today's march: the reconstruction of a Limes watchtower, which, according to current knowledge, is one of the most authentic reconstructions of a Limes tower.

 

The construction of the tower was supervised by expert scientists and built with typical Roman building materials using experimental archaeology. Local basalt stones and native wood were used for the greatest possible authenticity, all measurements were calculated in Roman feet and even the nails were specially forged. On a base area of 5.9 x 5.9 meters stands a tower with a height of 12 meters, typical Roman lime mortar plaster with red grouting and a shingle roof. It was inaugurated in 2013 after a construction period of 3 years.


22.08. - Echzell

30.08. - Limeskastell pohl

31.08. - Kadenbach

01.09. - Oberbieber

02. & 03.09. - Rheinbrohl

Â đŸ‡©đŸ‡Ș Wir haben es geschafft! 

Diesen Samstag ist der Limesmarsch 2023 erfolgreich an sein Ziel in Rheinbrohl angekommen und wir wurden feierlich von der Römerwelt Rheinbrohl und der Familia Poppaea empfangen! Vielen Dank dafĂŒr! 

 

Tobi ist insgesamt 319 km in historischer AusrĂŒstung entlang des Limes (= die ehemaligen römischen Grenze) marschiert und hat die Truppe navigiert.

Evi hat gemeinsam mit unserem Jeep Hamilkar dieses Projekt hinter den Kulissen begleitet. Logistik, Erste Hilfe, Verpflegung, Fotos, seelische FĂŒrsorge u.v.m. ergaben einen 24/7-Job.

 

Wir sind unendlich glĂŒcklich dieses Projekt gemeistert zu haben und gemeinsam mit unseren Freunden, insbesondere Tommes und Michl, und allen die uns auf dem Weg begleitet haben, diesen Erfolg zu feiern! 

🇬🇧 We did it! This Saturday the Limesmarsch 2023 successfully arrived at its destination in Rheinbrohl and we were solemnly welcomed by the Roman World and the Familia Poppaea! Many thanks for that!

 

Tobi marched a total of 319 km in historical equipment along the Limes (= the former Roman border) and navigated the troop.

Evi accompanied this project behind the scenes together with our jeep Hamilkar. Logistics, first aid, catering, photos, spiritual care and much more resulted in a 24/7 job.

 

We are infinitely happy to have mastered this project and to celebrate this success together with our friends, especially Tommes and Michl, and all those who accompanied us on the way!


Foto 1+3 by Stephan Dinges.

03.09. - rhein